homepage mosterei moehl FamiliengeschichteBetriebsablaufSaftherstellungProdukteBezugsquellenMuseumBetriebsführungenRezepteLinksNews arbon am bodensee
     
Firmengründer  Hans Georg Möhl-Schär   Firmengründer
Hans Georg Möhl-Schär (1855–1929)
Gasthof zum Rössli mit Mosterei   Gasthof zum Rössli mit Mosterei um 1912
Saft-Auslieferung 1918   Hans Georg Möhl-Schär auf Saft-Auslieferung 1918
Saurer-Lastwagen 1925   Erster Saurer-Lastwagen 1925
Mosterei-Gebäude um 1927   Mosterei-Gebäude um 1927
Korb-Pressen   Korb-Pressen 1927
Hafen-Brennerei 1935   Hafen-Brennerei 1935
Brand der Scheune im Oktober 1951   Brand der Scheune im Oktober 1951
Einbringen von Tanks im neuen Pressen-Gebäude   Einbringen von Tanks im neuen Pressen-Gebäude
Pack-Presse 1952–1968   Pack-Presse 1952–1968
Abfüllerei 1957–1982   Abfüllerei 1957–1982
Flugaufnahme 1964   Flugaufnahme 1964
Markus und Ernst Möhl   Markus und Ernst Möhl führen den Betrieb in der 4. Generation
Mosterei Möhl im Sommer 2008   Mosterei Möhl im Sommer 2008
 

Daten aus der Familiengeschichte

Die Familie Möhl war schon im 17. Jahrhundert, neun Generationen vor den
heute aktiven Familien, in Stachen als Landwirte ansässig.

1895 eröffnete Hans Georg Möhl im Bauernhaus den Gasthof Rössli. Im Zusammenhang damit wurde an der Westseite des Hauses ein Anbau mit einem Saal für gesellige Anlässe erstellt. Unter diesem Gasthaus entstand der erste Saft-Keller mit grösseren Holzfässern. Von diesem Zeitpunkt an begann man, vergorenen Apfelsaft auch an andere Restaurants zu verkaufen.

1925 Ernst Möhl-Kellenberger (1895–1971) kaufte den ersten Saurer-Lastwagen.

1927 Neubau eines Mosterei-Gebäudes für Pressen und Holzfass-Lagerkeller.

1945 Neubau einer Obstsilo-Anlage mit Maischenpumpe-Förderung. Schliessung des Gasthaus Rössli.

1947 Eintritt von Ernst Möhl-Forster (1925–1975) in den Betrieb. Neubau für eine Flaschenabfüllerei und Süssmostkeller mit Drucktanks.

1951 Brand der landwirtschaftlichen Scheune mit Trestertrocknerei. Brandursache war eine Überhitzung des Tresterlagers.

1952 Neubau eines Pressgebäudes für eine Pack-Presse mit Trestertrocknerei, Tresterlager und Süssmostkeller.

1957 Installation einer neuen Abfüllanlage.

1960 Installation der ersten Konzentrier-Anlage von Unipektin Eschenz.

1969 Installation der damals neuesten Bucher-Presse mit Drainage-Schläuchen.

1972 Installation einer neuen, sehr leistungsfähigen Konzentrieranlage mit 2 neuen Dampfkesseln.

1975 Tod von Ernst Möhl-Forster. Umwandlung der Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft. Ernst Möhl (Jg. 1952) wird VR-Präsident und übernimmt nach Abschluss der Ausbildung an der ETH die Geschäftsleitung.

1977 Markus Möhl (Jg. 1954) tritt nach Abschluss zweier Berufslehren als Maschinenmechaniker und Obstverwerter in den Betrieb ein, und ist seither für das Technische verantwortlich.

1979 Neubau eines Gär-, Filter-, und Lagerkellers mit einem Fassungsvermögen von 1,1 Mio. Litern.

1983 Neubau eines Abfüllerei-Gebäudes mit einer Neuinstallation der Flaschenabfüllerei für 40’000 Liter pro Tag.

1985 Installation einer grossen Bucher-Presse mit einer Leistung von 10 Tonnen/h.

1986 Einbau von 7 Holz-Lagerfässern mit Inhalt von je 20’000 Liter zur Zwischenlagerung des naturtrüben Apfelweines «Saft vom Fass».

1990 Neubau eines grossen Harassenlagers für 2500 Paletten Voll- und Leergut mit entsprechenden Verladerampen.

1993 Neubau eines Getränke-Abholmarktes mit 400 m2 Verkaufsfläche für die Privatkundschaft der Umgebung Arbon.

1995 Eröffnung des Saft- und Brennereimuseums im Gebäude des Abholmarktes. Jubiläum «100 Jahre Möhl». Lancierung von «Swizly».

2000 Neu-Installation einer Abfüllanlage für Glasflaschen und PET-Flaschen mit einer Leistung von 60’000 Literflaschen pro Tag. Lancierung von «Shorley».

2002 Umbau und Erweiterung der Konzentrieranlage mit daraus erfolgter Energie-Einsparung von 50%, neue Dampfkessel-Anlage.

2004 Einbau einer neuen Presse.

2005 Neubau der Obst-Silos, -Waschanlage und -Mühle, sowie eines neuen Konzentrat-Lagerkellers. Lancierung von «Shorley Cassis» und des alkoholfreien «Saft vom Fass».

2008 Neubau für die Installation einer zweiten Anlage zur Abfüllung von PET-Flaschen (20’000 Flaschen 0,5 l/h).

2010 Einbau einer dritten Presse und fünf weiterer Holzfässer à 20’000 Liter.

2011 Einbau einer zusätzlichen Obst-Presse.

2012 Installation einer neuen Aroma- und Konzentratanlage.

2013 Zweite Obst-Mühle und ein weiteres Obstverleseband sowie der Einbau einer zusätzlichen Obst-Presse.